Nebenkomponentenempfindlichkeit

Auf die Nebenkomponenten bezogene charakterisierende Werte der Quotienten von Ausgangssignaländerung und Eingangsgrößenänderung bei Mehrkomponentensystemen. Im kartesischen Koordinatensystem ergeben sich beispielsweise bis zu 30 Nebenkomponenten– empfindlichkeiten für die Messkreise Fx, Fy, Fz, Mx, My, Mz . Die Angabe von Nebenkomponentenempfindlichkeiten bietet gegenüber der Spezifikation des Übersprechens Vorteile hinsichtlich der Eindeutigkeit der einheiten– behafteten Angaben und der Möglichkeit, durch Be– rücksichtigung der Nebenkomponentenempfindlichkeiten die Messunsicherheit zu minimieren. Das Übertragungsverhalten aus den Hauptkomponenten wird durch die Hauptkomponentenempfindlichkeit beschrieben.

Zurück

Diese Themen könnten für Sie interessant sein

Produkte

Hochpräzise, flexibel konfigurierbare oder „Engineered to Order“-Aufnehmer und mechanische Systeme für Kräfte und Momente, Hochpräzisions-DMS-Messverstärker, sowie schlüsselfertige Messeinrichtungen.

Mehr

Applikationen

GTM-Messaufnehmer finden nahezu universelle Anwendung – sei es zur Material-, Werkstoff- und Bauteilprüfung oder zur industriellen Qualitäts- und Prozesskontrolle.

Mehr

Metrologie

Als metrologischer Kompetenzführer bietet GTM Ihnen Best-in-Class-Produkte, Messeinrichtungen und Kalibrier-Service für die auf Dehnungsmessstreifen-Technologie (DMS) basierende Messung von Kraft und Drehmoment über alle Stufen des Messens und Kalibrierens bis hin zum nationalen Normal.

Mehr

Kalibrieren

Auf uns können Sie sich jederzeit verlassen! Wir sind Ihr kompetenter, vertrauensvoller und erster Ansprechpartner, wenn es um die herstellerübergreifende Kalibrierung von Kräften, Momenten und Spannungsverhältnissen, die Rückführung Ihrer Messaufnehmer und die Weiterentwicklung metrologischer Kalibrierverfahren geht.

Mehr