Volle Kraft voraus: Bau der 10 MN-Kalibriermaschine

Im GTM-Kalibrierlabor entstand die größte Kraftmesseinrichtung der Privatwirtschaft

Rund acht Monate dauerte der Bau der Maschine, die Kräfte bis zu 10 MN kalibrieren kann. Der Zeitrafferfilm dokumentiert den Bau vom Fundament bis zur betriebsbereiten Fertigstellung in Einzelbildern mit sechs Minuten Abstand.

Im Video sehen Sie:

  • Aufschneiden der Bodenplatte
  • Einbringen der 16 m-Säulenfundamente mit Testen der Tragfähigkeit
  • Ausheben der 2 Meter tiefen Grube
  • Abdichten der Grube gegen eindringendes Grundwasser
  • Einbringen der Stahlbetonbewehrung
  • Einbringen von etwa 35 Tonnen Beton
  • Montage der Messeinrichtung und Ausrichtung
  • Montage der Spindelpumpe links hinter der Messeinrichtung (~03:19)
  • Montage des Doppel-Referenz-Kraftaufnehmersystems (~04:00)
  • Montage einer Kranbahn zum Einbringen der Druckkraft-Kalibriergegenstände (~04:46)
  • Erste automatische Funktionstests (~04:59)
  • Montage einer Stiege und hydraulisch betätigter Podeste (~05:00). Zugkraft-Kalibriergegenstände werden im unteren Bereich von der Grube aus montiert, Druckkraft-Kalibriergegenstände werden oberhalb der Podeste montiert.
  • Montage der Verkleidung und der Klimaanlage (ab ~05:30)

Information und Beratung zum Thema Kalibrierung:
Tel.: 0 62 57 / 97 20-0
Ihre Ansprechpartner

oder per E-Mail
calibration@gtm-gmbh.com

Informative Dokumente:
Akkreditierungsurkunde
Kalibrier- und Lieferbedingungen

 

 

News zum Thema Kalibrieren: